Angebote - Bettina von Arnim-Haus

 

MEDITATIVE ZEITEN

 

Am Samstag, dem 6. Januar 2018, lade ich Sie herzlich ein zu einer Meditativen Zeit! -- ENTFÄLLT --

Der Eurythmieraum im Dachgeschoss des Bettina von Arnim-Hauses, Vittinghoffstraße 11, Essen-Stadtwald,
ist der Ort unserer Begegnung.
14:00 Uhr: Bewegungs-Meditation - Achtsame Bewegungen in die vier Himmelsrichtungen & Nachspür-Zeit
15:00 Uhr: Meditative Tänze, Stille-Übungn & eine geführte Phantasiereise in den "inneren Garten"
ab 17:00 Uhr: Angebot einer 10minütigen Handmassage
Weitere Informationen finden Sie hier: PDF-Datei "Einladung zum 06012018..."

 

Eine weitere Meditative Zeit mit den oben genannten Schwerpunkten
ist für Samstag, 28. Juli 2018 von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr geplant.

 

 

 

An den Samstagen 14. April & 20. Oktober 2018 lade ich Sie zu einer neuen Erfahrung
in den Eurythmieraum im Dachgeschoss des Bettina von Arnim-Hauses ein!

 

Dieser Meditative Nachmittag entführt uns in die Welt der ätherischen Öle: "Himmlische Düfte"!

Die Inhalte der Nachmittage:

- geführte Phantasiereise in den "inneren Garten" mit seinen ganz eigenen Düften und Farben
- Erkunden der Wirkungsweise ätherischer Öle auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene
- Mischen eines eigenen "Jahreszeiten-Öls" zum Mitnehmen
- geführte Eigen-Handmassage mit diesem Öl

 

Weitere Informationen finden Sie hier: PDF-Datei "Himmlische Düfte 2018"

 

 

 

Liebe Frauen,

 

Meditativen Tanz & Stille-Übungen biete ich aktuell vorrangig als Einzelarbeit in meinem Begegnungsraum in Essen-Burgaltendorf an.
Viele Jahre waren wir in kleinen und größeren Gruppen miteinander unterwegs.
Wir haben erleben dürfen, wie bereichernd das Miteinander in der Klein-Gruppe, wie berührend das Zusammenwirken von Musik, Bewegung, Emotion sein kann – wie lebendig es machen kann.

 

Aber unsere Gruppe wurde immer kleiner ...

 

Meditative Tänze & Stille-Übungen ganz neu erspüren – als Einzelarbeit.
Persönliche Entwicklung und Wohlbefinden ganz besonderer Art:

  • vom Zentrum meines Herzens aus leiblich und seelisch weit werden mit den Stille-Übungen ...

  • den Raum bereiten – in mir und außerhalb von mir mit dem Tanz „Sveti Ana“

  • unterwegs sein mit dem Pilgertanz

  • meinen eigenen Raum abschreiten, mich abgrenzen gegen alles Störende
    und ‚der Lerche lauschen‘ im Tanz „Garten“

  • meinen Lebensweg gehen, innehalten, vielleicht zurückschauen auf das, was gewesen ist,
    mich der Mitte zuwenden und – wenn es passt – einen Über-Blick gewinnen im Tanz „Menoussis“

  • mich der Mitte – in mir und außerhalb von mir – immer wieder neu zuwenden, mich an meine
    Kraft-Quelle, meine Ressource, erinnern, mich beschenken lassen im „Quellentanz“

  • mich wahr- und wichtig nehmen (!) im „Ulmentanz“

  • ... ... ...

Ich freue mich auf die kommende Zeit mit Dir, mit Ihnen.

 

Herzlichst,

Beatrice Biesenbaum

 

 

 
 

Letzte Änderung: 02.01.2018